Strände auf Elba

Elba zählt offiziell 153 Strände. Dies behauptet zumindest das Buch „Elba – alle Strände“ das auf der Insel in jedem Laden in verschiedenen Sprachen gekauft werden kann. Dort drin werden alle noch so kleinen Buchten aufgezählt.

Die Insel Elba ist für Wasserratten ein Paradies. Es gibt wunderbare, flach abfallende Sandstrände, kristallklare Kiesbuchten und atemberaubende Klippen. Schnorcheln und Tauchen kann man fast überall auf Elba. Aber auch andere Wassersportarten können vielerorts ausgeübt werden: Windsurfen, Jetski, Tretboot und Seekajak fahren und vieles mehr. An sehr vielen Stränden werden in der Saison Liegen und Sonnenschirme vermietet. Strandbars findet man an zahlreichen Stränden. Im Sommer ist das Parken eine mühsame Sache. Da lohnt es sich, am Morgen etwas früher aufzubrechen.

Auf Elba-Urlaub.info werden viele Strände der Insel Elba beschrieben. » Hier gehts zur Übersicht von Elbas Stränden.

 

Die Strände im Süden der Insel Elba bestehen meist aus feinem Sand. Am bekanntesten ist wohl der Strand von Lacona, aber auch der lange Strand von Marina di Campo ist sehr beliebt. Die Kiesbuchten westlich von Portoferraio sind landschaftlich wunderschön und spektakulär. Sie bestehen aus weissen Kieselsteinen. Das Wasser rund um Elba ist glasklar und viele Strände sind sehr gut geeignet zum Schnorcheln und Tauchen. Auf Elba-urlaub.info erfährst du, welche Strände gut geeignet sind für Kinder, wo Hunde erlaubt sind und ob der Strand auch behindertengerecht ist. Die Anfahrt wird beschrieben, ebenso die Parkplätze und man erfährt auch, ob die Anreise mit ÖV möglich ist und wie die entsprechende Bushaltestelle heisst.

Einige Strände sind in der Hochsaison sehr voll. Wer aber etwas Mühe auf sich nimmt und auch einige Höhenmeter oder einen längeren Spaziergang nicht scheut, findet auch im Sommer Strände, die nur wenig besucht sind.

Motorboot mieten und zu einsamen Stränden fahren

Wer ein Motorboot mietet, erreicht viele Orte rund um die Insel, welche sonst nicht zugänglich sind. Auf Elba, wie auch anderswo in Italien, kann man ohne Führerschein Motorboote bis 40 PS fahren. Ein tolles Erlebnis! Verleiher findet man an mehrern Orten der Insel.