Sant’Ilario in Campo

Sant’Ilario in Campo ist ein nettes, verschlafenes Bergdorf. Der Tourismus ist hier noch nicht angekommen. Es gibt ein Restaurant und zwei Bars, das wars. Das Leben spielt sich auf der Piazza della Chiesa ab, wo sich die Einwohner treffen. Wer die Ruhe des schönen Ortes geniessen möchte, stellt das Auto auf dem Parkplatz bei kleinen Sportplatz ab. Von dort schlendert man gemütlich durch die engen Gassen bis zur Kirche, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Sant’Ilario in Campo wurde von den Pisanern befestigt. Allerdings gelang es dem Piraten Dragut im Jahre 1533 trotzdem, den Ort zu plündern und anschliessend zu zerstören.